Neue E-Bikes von Simplon

Posted on Posted in Bosch, E-Bike, Neuheiten

Auch bei den E-Bikes geht die Innovationsfreude praktisch ungezügelt weiter. Einige der auf der Eurobike 2018 vorgestellten Neuerungen von Simplon finden gerade den Weg zu uns. Alle hier vorgestellten Modelle sind ab Ende März oder Anfang April bei uns erhältlich und können selbstverständlich Probe gefahren werden. Alle Fotos © Simplon.

Simplon Kagu Bosch Uni

Ein echter Hingucker und eine solide Konstruktion. Das Kagu Uni mit Bosch-Antrieb bringt den Akku im Unterrohr unter, was zur sehr aufgeräumten Ansicht beiträgt. Mit 160kg maximaler Zuladung ist es für den harten Alltag mit Kindersitz genauso gerüstet wie für lange Touren. Wer das Kagu für die Tour nutzt, hat zudem die Möglichkeit, einen optionalen Gepäckträger mit Zweitakku für noch mehr Reichweite zu ordern. Für weniger Verschleiss, einen sanfteren Lauf und weniger Wartung sorgt der Zahnriemen, der die Antriebskette ersetzt. Mehr auf der Simplon-Seite

Simplon Chenoa HS Carbon

Carbon galt bislang vor allem als Werkstoff der Wahl für sehr hochwertige Rennräder und Mountainbikes. Aber auch beim E-Bike, wo der Mittelmotor eine recht aufwendige Einbindung erfordert, kann der Faserverbundwerkstoff seine Stärken ausspielen. Simplons Konstruktion mit genau berechneten Rohrquerschnitten sorgt zudem für beste Verwindungssteifigkeit bei dennoch sehr guten Federungseigenschaften. Herausgekommen ist mit dem Chenoa HS eines der leichtesten E-Bikes (wenn nicht das leichteste überhaupt!) mit Straßenausstattung und Bosch-Antrieb: Bei 18kg inclusive Akku ist das Mehrgewicht des E-Antriebes kaum noch zu spüren. Mehr auf der Simplon-Seite

Simplon Kagu Neodrives

Mit dem Neodrives Nabenantrieb ist endlich wieder ein konkurrenzfähiger Hinterradantrieb für die Kombination mit Kettenschaltungen verfügbar. Gerade sportliche Fahrer spüren bei Mittelmotoren immer den Antriebseinfluß, zudem minimiert die Konstruktion mit Heckmotor den Verschleiss von Kette und Ritzeln bei Vielfahrern. Auch das Kagu Neodrives bringt den Akku ästhetisch im Unterrohr unter. Erhältlich ist es als Herrenrahmen und Unisex, allerdings ist hier die Unisex-Variante nicht auf höchsten Komfort durch einen tiefen Durchstieg optimiert, sondern mit zweizügiger Konstruktion auf maximale Verwindungssteifigkeit. Mehr auf der Simplon-Seite